CBD Blüten für Anfänger: Alle wichtigen Daten und Fakten

Von CBD-Öl über CBD-Blüten bis hin zu Extrakt und Kapseln: Das Naturheilmittel Cannabidiol steht in unterschiedlichen Varianten und Formen zur Wahl. Doch nicht nur durch ihre Beschaffenheit unterscheiden sich die einzelnen Extrakte voneinander. 

 

Besonderheiten von CBD Blüten

 

CBD Blüten werden von der Hanfpflanze während der Blütephase gewonnen. In Blättern der Hanfpflanze werden zwar ebenfalls Cannabinoide gewonnen. Allerdings ist die Konzentration in den Blüten besonders hoch. Weil nur weibliche Pflanzen die Blütenköpfe bilden können, ist in den weiblichen Gewächsen auch ein wesentlich höherer Anteil an Inhaltsstoffen wie CBN, CBD oder THC enthalten. Gut zu wissen: Optisch unterscheiden sich die CBD-Blüten von psychoaktiven Blüten der Cannabispflanze so gut wie gar nicht. Unterschiede beschränken sich ausschließlich auf den Gehalt von CBD bzw. Cannabidiol sowie THC bzw. Tetrahydrocannabidiol. 

 

Die Wirkungsweise der Hanf-Blüten

 

Hanf wirkt sich beruhigend auf Körper und Geist aus. Schließlich sind die Blüten dazu in der Lage, das physische und psychische Wohlbefinden zu verbessern. In den meisten Fällen ist Hanf nicht darauf ausgelegt, die Ursachen einer Erkrankung zu bekämpfen. Allerdings stärkt das Extrakt das Immun- und Nervensystem und lindert unterschiedliche Symptome. 

 

Ist Hanf hierzulande legal?

 

In Deutschland gelten CBD-Blüten als Nahrungsergänzungsmittel, so dass typische CBD-Produkte wie Öle oder Blüten in Deutschland auch legal sind. Diese Regelung gilt jedoch nur dann, wenn sich der THC-Gehalt der Erzeugnisse auf maximal 0,2 Prozent beläuft. Im Gegensatz dazu wird THC aufgrund der berauschenden Wirkung als Droge eingestuft. Weil in CBD-Blüten nur ein Minimum an THC enthalten ist, verursacht CBD Hanf auch keine psychoaktiven Effekte. Eine mögliche Abhängigkeit droht nicht. Dennoch dürfen in Deutschland erst Personen ab 18 Jahren die CBD Blüten kaufen. 

 

Für wen sind CBD-Blüten eine gute Wahl?

 

Für die meisten Personen sind CBD-Blüten geeignet. Schließlich ist der Hanf in der Lage, Stresserscheinungen zu lindern und dadurch vielen Krankheiten vorzubeugen. Zusätzlich sind Hanfknospen dafür geeignet, die Schlafqualität sowie das allgemeine Stimmungs- und Wohlbefinden zu verbessern. 

 

Vorteile von CBD Blüten

 

Im Gegensatz zu zahlreichen anderen Hanferzeugnissen sind die Blüten unverarbeitet und roh. Die natürlichen Blüten enthalten hochkonzentrierte Flavonide, Terpene und Cannabinoide. Weil die Blüten nur gepflückt werden, minimiert sich das Risiko, dass durch den Verarbeitungsprozess Verunreinigungen entstehen. 

 

Hinweise zum Konsum

 

Die gesündeste Methode für einen Konsum der CBD Blüten ist eine Verdampfung mit einem Vaporizer. Mit diesem Verfahren profitieren Anwender von allen Vorzügen der CBD-Knospen. Doch im Gegenzug atmen Anwender nicht das gesundheitsschädliche verbrannte Kohlenmonoxid ein. Ergänzend ist es sinnvoll, auf im Heimatland bestehende Gesetze zu achten. 

 

Tipps zur Dosierung

 

Ebenso wie bei anderen CBD-Produkten ist die Dosierung sehr individuell. Erschwerend kommt bei den Blüten der Umstand hinzu, dass deren CBD-Gehalt nicht genau bestimmt werden kann. Generell ist es ratsam, die Dosierung individuell mit Ärzten abzusprechen oder je nach Anwendungszweck zu dosieren. Eine wichtige Rolle spielt ebenfalls das individuelle Befinden, da nicht jeder Körper auf die natürlichen Extrakte in gleicher Weise reagiert. Experten empfehlen, zuerst mit einer kleinen Menge zu beginnen und diese bei Bedarf schrittweise zu erhöhen. 

 

CBD-Blüten kaufen: Wichtige Ansprechpartner im Überblick 

 

Kaufinteressenten der Blüten wird angeraten, sich ausschließlich an seriöse Verkäufer und Hersteller zu wenden. Hierfür kommen vor allem zertifizierte Online-Shops in Betracht.